Home » Aktuelles » Pressemitteilung Let's Fetz-Karte


Pressemitteilung der Stadt Bad Reichenhall

Die tollsten Spielorte in der Natur auf einer Karte

 

Kindergruppe der Biosphärenregion präsentiert ihre „Let´s Fetz -Karte" in Bad Reichenhall

 

Die spannendsten und coolsten Naturspielorte rund um Bad Reichenhall hat der Wildnisclub der Biosphärenregion im letzten Jahr nicht nur gefunden, sondern dort auch ausgiebig gespielt, gewerkelt und getobt. Um auch anderen Kindern die Möglichkeit zum Entdecken, Lehmbatzeln, Baumkraxeln, Staudämme bauen und vielem mehr zu geben, gibt es ab sofort die „Let`s Fetz-Karte". Das ist ein Plan mit den zehn tollsten Spielorten in der Natur vom Listanger über den Marzoller Wasserspielplatz bis zum Wappbach.


Der Wildnisclub ist eine der Kindergruppen der Biosphärenregion Berchtesgadener Land, die sich mit originellen Projekten für die Umwelt einsetzen, gemeinsam forschen, erkunden und spielen. Die Acht- bis Zehnjährigen sind rund um Bad Reichenhall unterwegs und haben im letzten Jahr ihre Lieblings-Naturspielorte ausgiebig getestet und gemeinsam mit den Biosphärenreferenten Krissi Dams und Florian Stopfer die besten zehn zusammengestellt.


Auf einer Karte, die zeigt, wie man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus am besten vor Ort kommt, sowie Zeichnungen und Tipps, was den Kindern dort am meisten Spaß macht, haben sie einen hervorragenden Ideenfundus für spannende Nachmittage und erlebnisreiche Wochenenden geschaffen. Sylvan, Marius, Tobi, Seppi, Schoschi, Sebastian, Niklas, David und Bernhard haben ihr Werk stolz Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner überreicht. Gemeinsam mit Krissi Dams, Biologin, Umweltpädagogin und Leiterin der Kindergruppe und demErlebnispädagogen Florian Stopfer wollen sie viele Kinder dazu bringen ihre Naturforscher-Rucksäcke zu packen und sich auf Entdeckungsreise zu begeben.
Einschränkend meinten die Kinder, dass niemand an die Plätze gehen sollte, um etwas zu zerstören. Schließlich meinen sie es ernst mit den Wildnisclub-Naturregeln: Keine lebenden Pflanzen ausreißen. Keine Tiere stören oder ärgern. Freundlich und fair miteinander spielen. Als Kindergruppe der Biosphärenregion wissen sie, dass Tiere, Pflanzen, Menschen, Steine, Luft, Boden, Flüsse, also einfach alles miteinander am besten funktioniert.


Einmal in der Woche sind die Kindergruppen der Biosphärenregion Berchtesgadener Land rund um Bad Reichenhall unterwegs. Bei Interesse am abwechslungsreichen Draußen-Angebot kann man sich gerne bei der Leiterin der beiden Kindergruppen Krissi Dams (e-mail: krissi.dams@web.de) melden. In der nächsten Zeit steht beim Wildnisclub neben vielen Naturentdeckungen die Beschilderung der Lieblings-Naturspielorte auf dem Programm. Das soll es noch einfacher machen, die auf der Karte beschriebenen Orte zu finden. Nicht nur die Wildnisclub-Kinder lieben es dort unter Aufsicht ihrer Gruppenleitung zu spielen. Die Plätze bieten sich auch für Familien an dort Stoamandl zu bauen, Stöcke zu sammeln, die Natur kennenzulernen und gemeinsam eine Gaudi zu haben.


Die „Let's Fetz-Karte" gibt es bei der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land im Landratsamt Berchtesgadener Land, sowie bei den Tourist-Informationen in Bad Reichenhall.

Wildnisclub Lets Fets Karte

Die Karte mit ihren Lieblings-Naturspielorten überreichten die Kinder vom Wildnisclub gemeinsam mit Elisabeth Brandstetter, Bildungsreferentin in der Verwaltungsstelle der Biosphärenregion Berchtesgadener Land, sowie Gruppenleitung Krissi Dams und Florian Stopfer an Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner, der sich hocherfreut über das Projekt „Let´s Fetz" zeigte.

 

Helga Huber im Auftrag der

Biosphärenregion BGL