Home » Aktuelles » Jubiläum 10 Jahre Alpine Pearls


logo Alpine Pearls

Jubiläum 10 Jahre Alpine Pearls bringt 100 Gäste aus 6 Ländern nach Bad Reichenhall

 

Alpine Pearls, das Netzwerk für Sanfte Mobilität und umweltfreundlichen Tourismus in den Alpen, feierte im Rahmen der Mitgliederversammlung in Bad Reichenhall sein 10-jähriges Bestehen.


Die Kooperation Alpine Pearls steht für umweltbewussten und unbeschwerten
Urlaub in 25 der schönsten Ferienregionen der Alpen. Anlässlich der Mitgliederversammlung vom 8. bis 10. Oktober 2016 in Bad Reichenhall rückten Mitglieder und externe Experten das Thema Mobilitätsgarantie in den Mittelpunkt,
arbeiteten an neuen Projekten und feierten das 10-jährige Jubiläum des Vereins Alpine Pearls.

Im Januar 2006 als Verein für umweltverträgliche Mobilität in den Alpen gestartet, ist Alpine Pearls heute für den sanft-mobilen Tourismus in den Alpen eine feste Größe. Die diesjährige Mitgliederversammlung mit Fachtagung führte 100 Tourismusverantwortliche und hochkarätige Experten aus sechs Alpenländern nach Bad Reichenhall. Die dreitägige Veranstaltung bot einen spannenden Austausch auf internationaler Ebene.

Die Gastgeber-Perle Bad Reichenhall unter der Leitung von Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner präsentierte sich als Wohlfühl.Perle, welche AlpenSole aus der Heilquelle hautnah erlebbar macht. Bei der Besichtigung des verkehrsberuhigten Zentrums der Alpenstadt mit Königlichem Kurhaus, Rupertuspark und Königlichem Kurgarten bekamen die Teilnehmer einen guten Einblick der Wohlfühl-Qualität in der bayerischen Alpenstadt.

 

Gabriella Squarra von der Kur-GmbH Bad Reichenhall zeigte dem internationalen Publikum die schönsten Erholungsoasen der Alpenstadt.
Im Rahmen der Fachvorträge zeigte der Architekt und Baubiologe Florian Baubin in seinem Impulsstatement eindrücklich den Zusammenhang von Baubiologie, Nachhaltigkeit und Gesundheit im Tourismus auf. Gerade die gesunde Gestaltung des Lebensumfeldes Wohnen - Arbeiten - Urlaub bietet hier interessante
Entwicklungschancen. Daniele del Bianco vom italienischen Institut ISIG präsentierte das EU-Projekt „GEMS - inteGration and solidarity European Models for Sustainability - Nachhaltiger Tourismus und die Zukunft der EUStrategien"
(EU-Programm "Europe for Citizens) mit Themenschwerpunkt Zugänglichkeit für alle - Barrierefreiheit im Tourismus.

 

Highlight der Jahrestagung war der von der Stadt Bad Reichenhall ausgerichtete Festabend zum 10-jährigen Jubiläum der Alpine Pearls, bei welchem Frau Dr. Veronika Holzer vom österreichischen Umweltministerium sowohl auf die Gründungszeit der Alpine Pearls zurückblickte als auch einen Ausblick auf eine gedeihliche Zukunft gab. Hier konnte feierlich die Kooperation mit einer Organisation mit ähnlichen Zielen im Mittelmeerraum unterzeichnet werden: Ein Memorandum of Understanding mit den "MedPearls" wird in Zukunft noch mehr
Transnationalität und damit einhergehenden Knowhow-Transfer sicherstellen.

 

Der Austausch unter den Touristikern aus 6 Ländern während der drei Tage war entsprechend komplex, kritisch und kreativ. Als gemeinsam fixiertes Ziel für 2017 gab Präsident Peter Brandauer an: "Mit der neuen Strategie 'Umweltfreundliche Mobilitätsgarantie im Urlaubsort' und durch die optimale Vernetzung von Alpine Pearls mit den bestehenden und neuen starken Partnern kann das Netzwerk nachhaltig erfolgreich sein. Dies bedarf eines abgestimmten gemeinsamen Zukunftsbildes von Alpine Pearls, entsprechender profilierender Produktentwicklung in den Perlen der Alpen und einer starken Konzentration der Marketingmittel."

 

Pressemitteilung "Alpine Pearls"

 

1498797540-alpine-oauRxb8PG[1]

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner (Bad Reichenhall) und Präsident Alpine Pearls Dr. Peter Brandauer (Bürgermeister Werfenweng)

Foto: Alpine Pearls